Die EU DS-GVO in der Praxis

Gestärkte Betroffenenrechte!

 

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) geht mit einer wesentlichen Erweiterung von Betroffenenrechten einher.

 

Bildquelle: © VEDA GmbH

(K)ein Problem?

Auch fast ein Jahr nach Inkrafttreten der Europäischen Datenschutzgrundverordnung sorgen die neuen Regeln noch für Verunsicherungen. Die Anforderungen sind komplex und häufig fehlen konkrete Ansatzpunkte. Insbesondere können Anfragen von Mitarbeitern in der Personalabteilung schnell zur Verunsicherung führen, wenn die betroffenen Personen von ihren „neuen Rechten“ gebrauch machen möchten.

Moment neue Rechte?

Die Regelungen zu den Betroffenenrechten in der EU Datenschutzgrundverordnung bringen zwar nur wenig wirklich Neues im Vergleich zur Rechtslage unter dem BDSG. Genauer gesagt stellt die DSGVO eine Erweiterung resp. Stärkung der bisherigen Rechte dar.

Die bereits bekannten Rechte auf Auskunft und Löschung werden inhaltlich erweitert und in formeller Hinsicht konkretisiert. Das Recht auf Datenübertragbarkeit stellt sogar eine Innovation dar.

Kein Problem!

Wir zeigen Ihnen die Umsetzung der DSGVO in Bezug auf VEDA HR Entgelt. Sie erhalten die Verbindung zwischen fachlichen Hintergründen und den notwendigen Tätigkeiten in der Anwendung. Sie erfahren, wie Sie Mitarbeiter in die eingeschränkte Verarbeitung übernehmen können, das Auskunftsrecht Ihrer Mitarbeiter erfüllen und Daten, die nicht mehr benötigt werden, löschen oder übertragen werden können.

Erfahren Sie in unserem Training, wie Sie in der Software VEDA HR Entgelt die Anforderungen der DSGVO umsetzen.

Hier gelangen sie zur Anmeldung: https://info.veda.net/DSGVO