Kurzarbeit (KUG)

Rechnen Sie mit VEDA!

Kurzarbeiergeld

Bildquelle: Adobe Stock / DigitalGenetics

Die Kurzarbeit (KUG) ist kein neues Thema, sondern seit vielen Jahren in Deutschland ein sehr erfolgreiches Instrument, um in wirtschaftlich ungünstigen Phasen Arbeitgeber kostenseitig deutlich zu entlasten und gleichzeitig Arbeitnehmer vor übermäßigem Entgeltausfall oder Kündigung zu bewahren.

Im Rahmen der aktuellen Coronakrise hat die Bundesregierung rasch reagiert und die Rahmenbedingungen für die Kurzarbeit nochmals deutlich verbessert. Nach einer Verlautbarung des Bundesarbeitsministerium rechnet die  Bundesregierung für das laufende Jahr mit rund 2,15 Millionen Kurzarbeitern.

Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen nicht nur einfach Kurzarbeit beantragen und einführen können, sondern, dass diese im Anschluss auch schnell, korrekt und komfortabel für die Mitarbeiter und mit der Agentur für Arbeit abgerechnet werden kann.

Schnellen und unkomplizierten Überblick über die Kurzarbeit und den Hürden, die Arbeitgeber nehmen müssen - vom Antrag bei der Bundesagentur für Arbeit bis hin zur Abrechnung mit VEDA HR Entgelt - geben wir unseren Kunden in speziellen Webinaren zum Thema. Weitere Informationen zu den Webinaren sowie den Link zur Anmeldung finden Sie hier:

Zu VEDA HR Entgelt bieten wir bereits seit vielen Jahren ein zusätzliches Package zur Abrechnung von Kurzarbeitergeld (KUG-Modul) an. Dieses zusätzliches Modul ist natürlich seitens der ITSG zertifiziert, bietet auch Möglichkeiten tariflicher / betrieblicher Zuschussberechnungen und vieles mehr. Auch KUG-Korrekturen werden natürlich unterstützt, wenn es mal besonders schnell gehen oder Rahmenbedingungen später angepasst werden müssen.

Damit unsere Kunden auf der sicheren Seite sind, richten unsere Consultants die Komponente Kurzarbeitergeld nach dem Erwerb durch unsere Kunden mit diesem gemeinsam ein. Dabei werden alle Individualitäten mit dem Kunden besprochen und für diesen parametriert. Natürlich zeigen wir unseren Kunden auch, wie die Erfassung und Abrechnung von Kurzarbeit durchgeführt werden kann, damit er in diesen schwierigen Zeit nicht alleine gelassen wird. Kunden, welche auch VEDA HR Zeit im Einsatz haben, unterstützen wir auch bei der Umsetzung der Kurzarbeit in der Zeitwirtschaft. Damit erreichen wir auch für die Zeitbeauftragten eine maximale Effizienz in der Bearbeitung der Ausfallstunden und nachfolgende Übergabe an die Entgeltabrechnung. Dies ist nicht nur ein Vorteil für die Zeitbeauftragten, sondern auch für die betroffenen Mitarbeiter. Für diese Mitarbeiter sind alle zeitrelevanten Informationen somit transparent und nachvollziehbar im Zeitkonto ersichtlich.

Auch unseren Kunden im VEDA Payrollservice bieten wir natürlich gegen eine Servicegebühr den Service zur Abrechnung von Kurzarbeitergeld. Hierbei übernehmen unsere Payroll Specialists die Abwicklung in der Entgeltabrechnung für unsere Kunden, um diese, wie gewohnt auch derzeit, optimal zu unterstützen.

Der Coronavirus zwingt viele Unternehmen in die Kurzarbeit. Uns ist es wichtig, unseren Kunden maximale Unterstützung zu bieten, um ihre Personalkosten deutlichst reduzieren und möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten.
Natürlich gilt hier im Sinne von Fairness und Solidarität, dass wir versuchen alle Kunden bestmöglich und der Reihe nach zu unterstützen.

Aber auch Unternehmen, welche noch nicht VEDA HR Entgelt einsetzen oder den VEDA Payroll Service nutzen, kommen aktuell in großer Zahl als Interessenten für unsere Software und Services auf uns zu.
Hier zeigt sich, dass am Markt viele Entgeltabrechnungsprogramme oder Payroll Dienstleister die Abrechnung von Kurzarbeitergeld weder für Geld noch gute Worte unterstützen.
Auch diesen Unternehmen versuchen wir natürlich zu helfen, zukünftig ihre Entgeltabrechnung auf sichere Beine zu stellen, so dass sie auch die aktuelle Krise meistern und ihr HR auf nachhaltige Beine stellen können.

Für uns ist es selbstverständlich, für unsere Kunden schon lange bekannt, dass wir helfen die aktuellen Herausforderungen zu meistern, denn: "Mit VEDA können Sie immer rechnen!"