Ausbildung spannend gestalten

Ausbildung spannend gestalten

Das VEDA-Azubi-Projekt.

Eine Ausbildung nach dem Ausbildungsrahmenplan zu gestalten ist in einem etablierten Ausbildungsprozess easy. Die Abteilungen kennen die zu vermittelnden Aufgaben, die Wahlqualifikationen sind fest integriert und die Ausbildungsbeauftragten immer auf dem aktuellen Stand.

Durch meine frühe Rolle als Mentor für die Auszubildenden im kaufmännischen Bereich sowie der eigenen Ausbildung zum Bürokaufmann bei VEDA habe ich die organisatorischen sowie fachlichen Prozesse durchgehend mitbekommen. Diese Erfahrungen gepaart mit den neuen Kenntnissen aus der Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt und Ausbilder haben mir einen Denkanstoß für ein neues Azubi-Projekt gegeben.

Ich habe mir selber die Frage gestellt, welche Methoden mir während der Weiterbildung den meisten Spaß bereitet haben und wie es mir gelungen ist, die vermittelten Inhalte zu verstehen und mein Wissen zu vertiefen. Es fiel mir nicht schwer die passende Lösung zu finden. In Projektarbeiten. Vorgegeben waren meist nur Eckpunkte und wir, als Gruppe, konnten kreativ werden. Diese Art und Weise zu Lernen war für mich am effektivsten.

Wie kann ich das also in den Arbeitsalltag integrieren? Was ist ein spannendes Thema, an welchem die Auszubildenden arbeiten möchten? Bei der Themenwahl habe ich zum einen wieder auf meine eigenen Erfahrungen zurückgegriffen und überlegt, welche Themen mich während der Ausbildung interessiert haben. Zum anderen habe ich einzelne Anfragen und Rückmeldungen von den Azubis in der letzten Zeit Revue passieren lassen.

Die Lösung

Die Azubis suchen die Auszubildenden für das kommende Ausbildungsjahr 2019.

Jetzt habe ich zwar ein Thema, aber wie gehe ich das Projekt an? Wie viel Zeit brauchen wir wohl? Welche Rahmenbedingen und Meilensteine gebe ich vor? Wie stark bringe ich mich persönlich und mein Wissen aus dem Recruiting mit ein ohne den Auszubildenden Ideen vorwegzunehmen?

Damit das Projekt auch zeitlich in den Alltag integriert werden kann, habe ich mir bei den einzelnen Abteilungsleitern das „Go“ dafür geholt, dass die Auszubildenden wöchentlich zwei Stunden an dem Projekt arbeiten können. Das Schöne an VEDA? Unsere Führungskräfte sind hier sehr offen und unterstützen die Auszubildenden.

In unseren zweiwöchigen Austauschterminen wurden die Vision und das Ziel des Projektes besprochen. Die Teilnahme am Azubi-Projekt war freiwillig, aber besonders schön finde ich, dass zwei „Ex-Azubis“ mit an Bord sind, die im Laufe des Projektes mit der Ausbildung fertig geworden sind.

Im Mai fiel dann der Startschuss. Gemeinsam haben wir die rechtlichen Rahmenbedingungen zu den Stellenausschreibungen erarbeitet. Das Verfassen und Verbreiten der Ausschreibung haben die Azubis dann in Eigenverantwortung übernommen. Das erste Projektziel sollte die Veröffentlichung der Stellenausschreibung vor den Sommerferien sein. Dieses Ziel haben wir letztlich auch erreicht.

Wie sich das weitere Projekt gestaltet hat, wird  in einem der kommenden Blogartikel durch die Auszubildenden beschrieben.

 

VEDA GmbH

Ihr Lösungsanbieter für HR Software & Services

Carl-Zeiss-Straße 14
52477 Alsdorf

E-Mail:   info@veda.net


Telefon: +49-2404-5507-0
Telefax: +49-2404-5507-2133

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok