Die EU-Datenschutzgrundverordnung ist da!

DS-GVO

Worauf sich die Unternehmen jetzt einstellen müssen?

Im Dezember 2015 haben sich die EU-Kommission, EU-Parlament und EU-Ministerrat nach vierjährigem Hin und Her auf eine Reform des Datenschutzrechts geeinigt.

Das Ergebnis: Die EU Datenschutzgrundverordnung- kurz DSGVO.

Nachdem auch das EU Parlament zugestimmt hat, ist die DSGVO am 04. Mai 2016 in Kraft getreten!

Moment: In Kraft getreten?! Schon? Wieso hat das niemand gesagt?! Und jetzt?!

Keine Panik… Alles ist gut. Warum? Ganz einfach: Die DSGVO ist zwar schon seit dem 25.Mai 2016 in Kraft, aber ihre Wirkung tritt jedoch erst zwei Jahre später ein - Stichtag ist hier der 25. Mai 2018.
Mithin haben Unternehmen noch etwas Zeit die Anforderungen der EU-DSGVO an ihre Datenverarbeitungsprozesse anzupassen. Sich jetzt aber entspannt zurückzulehnen, könnte sich als äußerst unvorteilhaft erweisen.
Die EU-DSGVO ist ein dickleibiges Werk. 99 Artikel und 173 Erwägungsgründe, wobei hierdurch der Überblick schwer fällt.

Gerade für „nicht Juristen“ sind die komplexen Anforderungen an die DSGVO schwierig umzusetzen. Gerade in Bezug auf die neuen Bußgeldvorschriften sollten sich die Unternehmen unbedingt mit der neuen DSGVO auseinander setzen.

Bei uns hat der Schutz von persönlichen Informationen oberste Priorität. Deshalb sind wir schon seit einiger Zeit dabei, uns auf die neue Gesetzeslage einzustellen. Nur so können wir, sowohl für unsere Kunden als auch für unsere eigenen Mitarbeiter, in Zukunft weiterhin eine agile HR Software anbieten. Unsere Software wird auch in Zukunft den Ansprüchen einer modernen Unternehmenswelt gerecht und genügt auch den gesetzlichen Anforderungen.

Viele Vorschriften der DSGVO sind auslegungsbedürftig. Es bleibt also abzuwarten in welchen Fällen Gerichte und Behörden den hier vorgeschlagenen Auslegungs-ansätzen folgen werden.

Was davon jetzt die guten Nachrichten sind liegt sicherlich im Auge des „Lesers“.

Jedoch kann man festhalten: Es ist noch nicht zu spät sich auf die EU-DSGVO vorzubereiten!

Für unsere Kunden bedeutet das aber auch: Unsere Produkte werden in Zukunft den Anforderungen an die DSGVO entsprechen, und Sie müssen sich um nichts kümmern. Anpassungen der Software erfolgen ganz komfortabel mit den Updates resp. den Releases. Bei Fragen stehen Ihnen unsere geschulten Mitarbeiter gerne zur Verfügung. In den kommenden Artikeln, welche in regelmäßigen Abständen erscheinen werden, wollten wir näher auf die einzelnen Bestandteile der EU-DSGVO eingehen.

VEDA GmbH

Ihr Lösungsanbieter für HR Software & Services

Carl-Zeiss-Straße 14
52477 Alsdorf

E-Mail:   info@veda.net


Telefon: +49-2404-5507-0
Telefax: +49-2404-5507-2133