Die Schule ist geschafft - und was nun?!

Die Schule ist geschafft

Wie alles begann...

Rückblende: Heute vor einem Jahr konnte ich endlich sagen „Die Schule ist geschafft!“ Der nächste Schritt folgte prompt: Die Ausbildung. Wo und was wollte ich machen? Kaufmann für Büromanagement bei VEDA, was sonst! :-)

Ich war natürlich aufgeregt und nervös und habe mir viele Fragen gestellt: Wie werden meine Kollegen sein? Wie wird die Ausbildung verlaufen? Wie sind meine Mit-Azubis?

Aller Anfang ist schwer

In den ersten Tagen wurde ich mit vielen Informationen versorgt. Abteilungen, Aufgaben, Kunden, Kollegen, Mit-Azubis, VEDA-Kultur und vieles mehr. Von Beginn an habe ich schon teamübergreifend gearbeitet. Für mich war das alles Neuland. Ich habe während meiner Schulzeit hin und wieder gearbeitet, um das Taschengeld aufzustocken, aber über das Arbeitsleben im Büro wusste ich nicht viel.


Das Unternehmen und die neuen Kollegen kennenzulernen war einfacher als gedacht. Ich bekam einen Mentor oder besser gesagt Guide zur Seite gestellt und die regelmäßigen Feedbackgespräche und Reflexionen haben dafür gesorgt, dass ich schnell Fuß fassen und mich etablieren konnte.

Nicht zuletzt hat unsere neue Software VEDA Horizon mir den Einstieg erleichtert. Warum? Man hat die Möglichkeit mit jedem Mitarbeiter in Kontakt zu treten und sich virtuell auszutauschen, zusätzlich zum ohnehin stattfindenden Austausch in Projekten oder an der Kaffeemaschine und eben auch, wenn ein Kollege mal nicht vor Ort im Büro ist. Diese Transparenz im Unternehmen macht es jedem Neuling leicht, sich einzubinden.

Die erste Zeit verging wie im Flug. Meine erste Station im Unternehmen war in unserem Schulungsteam. Ich lernte die Prozesse kennen und auch den Umgang mit unserer Software. Es wurde mir von Beginn an eine Menge Verantwortung übertragen. Klar waren da Gedanken wie: „Schaffe ich das wirklich? Wie schaffe ich meine Aufgaben just in time?“. Diese Gedanken sind aber recht schnell verflogen, da ich in den Bereichen Organisation und Zeitmanagement optimal gefördert wurde und eine rasche Entwicklung zu erkennen war.

Der erste Meilenstein meiner Ausbildung war das Jahreswechselseminar. Mir wurde die Verantwortung übertragen, sämtliche organisatorische Tätigkeiten für über 300 Kunden zu übernehmen. Von der Anmeldebestätigung bis zur Schulungsmappe. Nachdem die Vorbereitungen erledigt waren, durfte ich das Trainerleben durch meine Teilnahme an unserem Seminar in Bonn kennenlernen . So konnte ich weitere Erfahrungen abseits des Büroalltags sammeln.

Die Supra-Ausbildung

Der Jahreswechsel war dann auch der Startschuss für die Supra-Ausbildung. Los ging es mit der theoretischen und praktischen Ausbildung in den Bereichen Lohn und Gehalt. Während der Ausbildung zum Supra-Entgeltabrechner durchläuft man abwechselnd die Abteilungen Outsourcing, Software Development und den Customer Support Service. Dabei lernt man nicht nur, wie man unsere Softwareanwendung bedient, sondern auch was genau dahinter steckt und wie man gemeinsam mit dem Kunden Probleme lösen kann.

Gleichzeitig begann die Arbeit an dem Azubi-Projekt „Entgelt leicht gemacht“. Ich habe natürlich nicht lange nachdenken müssen, als ich gefragt wurde, ob ich mitmachen möchte. Die Erfahrungen, die ich bereits im Schulungsteam und im Outsourcing sammeln konnte, waren eine gute Grundlage, um das Team zu verstärken. Alle Projektmitglieder sind Azubis für Büromanagement. Gecoacht werden wir von unseren Ausbildern. Ziel des Projektes ist es, alle Schritte eines Projektes zu durchlaufen, sich auszuprobieren und zu lernen. Durch meine erlernten Fähigkeiten konnte ich gemeinsam im Team einen guten Teil zu dem Projekt beitragen. Man merkt eindeutig, je länger man dabei ist, desto größer wird die Verantwortung, die einem übertragen wird.

Einfach super, welche Erfahrungen wir sammeln können. Es ist sehr erstaunlich, wie jeder einzelne sich entwickelt hat.

Wenn ich jetzt zurück schaue, was alles in dem Jahr passiert ist, dann kann ich nur sagen, dass es genau der richtige Schritt gewesen ist, die Ausbildung bei VEDA zu beginnen. Die Entwicklung, die Förderung und das Vertrauen, welches wir Azubis bei VEDA genießen, sind enorm und gibt mir sehr viel Selbstvertrauen.

VEDA GmbH

Ihr Lösungsanbieter für HR Software & Services

Carl-Zeiss-Straße 14
52477 Alsdorf

E-Mail:   info@veda.net


Telefon: +49-2404-5507-0
Telefax: +49-2404-5507-2133

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok