Mein digital flexibler Arbeitsplatz

Von überall mit jedem Gerät arbeiten

Computer laptop at the beach on vintage tropical destination Im Rahmen meiner Ausbildung erzählte mir ein bereits erfahrener Kollege von den flexiblen und digitalen Arbeitsplätzen seines Vorarbeitgebers – dort gab es keine festen Plätze. Jeder konnte so viel physisches Büromaterial haben, wie in ein Plastikkörbchen passte. Dieses wurde dann zum Feierabend in einen Schrank gestellt und morgens bei Arbeitsbeginn suchte man sich mit dem Körbchen einen freien Platz. Ich habe aus meiner Ausbildungszeit kaum etwas Prägenderes mitgenommen als dieses… :-)

Die Idee hat mich nie los gelassen. Und meine Erfahrung über die Jahre zeigt auch, dass bspw. Rollcontainer größtenteils nicht mehr benötigte Dinge, also Müll, beinhalten, dreckig sind oder leer. Welchen Sinn erfüllen sie also? Heute gehen meine Überlegungen dazu weiter. Warum muss ich zum Arbeiten überhaupt noch an einem festen Ort – dem Firmengebäude– sein? Ein Internetzugang reicht mir und ich kann arbeiten. Den habe ich auch Zuhause, unterwegs oder bei Kunden vor Ort. Betrachtet man zudem aktuelle Entwicklungen und wagt als Unternehmen einen Blick in die nahe Zukunft, dann wird man schnell merken, dass man flexible Arbeitsmodelle, Zugang zu den Unternehmenssystemen, etc. anbieten muss.  Ansonsten werden zukünftige Generationen andere Arbeitgeber vorziehen. Die zunehmende Digitalisierung macht zudem den Papierkrieg obsolet. Zugriff über verschiedene Endgeräte auf Unternehmenssysteme wie bspw. CRM ist möglich. Mitarbeiter können mit all ihren mobilen Endgeräten von überall und immer auf alle Daten zugreifen. Die Generation Y ist damit groß geworden, kennt es nicht anders und möchte auch nicht anders arbeiten. Ob das bedeutet, dass man auch vom Strand in der Karibik aus arbeiten könnte und möchte, sei mal dahingestellt. Auch im Rahmen einer Case Study mit unserer Partneruniversität, der Hochschule der Wirtschaft für Management HdWM, wurde ein zum Kunden offenes CRM untersucht. Dies bedeutet, dass Kunden Zugriff auf CRM-Daten eines Unternehmens haben und somit direkt in Kontakt mit anderen Kunden oder Ansprechpartnern im Unternehmen treten können. Auch eigene Informationen können sie direkt ins CRM eingepflegen. Dies bedeutet für mich vollkommene Flexibilität: In Kombination mit dem flexiblen Arbeitsplatz kann ich als Mitarbeiter von überall aus, und über jedes Endgerät auf die Unternehmenssysteme zugreifen und direkt und gezielt mit Kunden und Interessenten interagieren. Ich persönlich genieße meinen digital flexiblen Arbeitsplatz und freue mich auf das, was in unserer sich verändernden Arbeitswelt noch so alles kommen wird. Wie sind Ihre Erfahrungen? Wie denken Sie, wird unser Arbeitsplatz in der Zukunft aussehen? Mit welchen Neuerungen rechnen Sie? Ist es für Sie denkbar und sinnvoll Kunden auf Ihre CRM-Systeme zugreifen zu lassen? Erzählen Sie mir von Ihren Erfahrungen. Ich bin gespannt! Bildquelle: © ViewApart - Fotolia

VEDA GmbH

Ihr Lösungsanbieter für HR Software & Services

Carl-Zeiss-Straße 14
52477 Alsdorf

E-Mail:   info@veda.net


Telefon: +49-2404-5507-0
Telefax: +49-2404-5507-2133

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok