Mitarbeitergespräche als Leistungspusher

Keine Leistung ohne Feedback…

Fotolia_59503340_S Das ist mit das Erste, was ich meinen Studenten in meiner Performance-Vorlesung predige und womit ich an unsere Führungskräfte stetig appelliere. Für gute Leistung braucht es eigentlich so wenig – nämlich hauptsächlich richtiges Feedback. Aber das Wenige gut gemacht ist oftmals das Schwierige. Dazu ein paar provokante Fragen:

  • Warum reden wir überhaupt, wenn wir arbeiten?
  • Könnte das (Arbeits-)Leben nicht umso stressfreier sein, wenn ich einfach in Ruhe vor mich hin wurschteln könnte?
  • Wäre vor allem nicht auch das Leben für Führungskräfte viel entspannter ohne mit Mitarbeitern sprechen zu „müssen“?
  • Wäre es nicht eine großartige Zeitersparnis, wenn wir nicht diese meistens doch sehr lästigen, und vor allem so spaßfreien Mitarbeitergespräche hätten?
  • Und sind Mitarbeitergespräche gerade vor dem Hintergrund des digitalen Zeitalters und der multimedialen Kommunikation nicht ein auslaufendes Modell?

Ja! Allerdings nur dann, wenn Mitarbeitergespräche so ablaufen, wie die meisten von uns sie kennen: nämlich standardisiert, langweilig und vor allem spaßfrei. Und an dieser Stelle interessiert es mich sehr, wie IHRE Erfahrungen mit Mitarbeitergesprächen sind und ob Ihr Erleben ein anderes ist. Spaßmachende Mitarbeitergespräche – DAS Messkriterium für gute Führung Ich behaupte, ein konkretes Messkriterium für gutes Führungsverhalten sind individuelle, inspirierende und spaßmachende Mitarbeitergespräche. Diese Kriterien gelten für beide Seiten: für den Mitarbeiter und die Führungskraft. Warum ist das Gespräch nun mein entscheidendes Führungsinstrument? Im Performancemanagement – also im Managen von Leistung, und das ist meine Führungsaufgabe Nummer 1 – ist kontinuierlicher Dialog absolut notwendig. Denn: Führen ist überwiegend Kommunikation. In dem Moment, in dem der Vorgesetzte nicht mit seinem Mitarbeiter spricht, fühlt sich dieser weder ernst noch wichtig genommen. Durch regelmäßige Rückmeldungen schaffe ich eine hohe Transparenz über „Ist“ und „Soll“ von Leistung sowie Zielerreichung. Gleichzeitig gebe ich Orientierung und Raum für Eigenverantwortung. Gelungene Kommunikation ist der Schlüssel für erfolgreiches Miteinander und damit auch für den Unternehmenserfolg. Mitarbeitergespräche sind ein Prozess Gespräche müssen stetig, spontan genauso wie geplant, und immer wieder neu stattfinden. Das heißt: Gespräche sind ein Prozess und nicht ein einmaliger Termin am Jahresanfang. Man sollte immer dann sprechen, wenn Bedarf besteht. Und der kann sich aus unterschiedlichsten Anforderungen ergeben: Aktuelle oder akute Anlässe, wie z.B. grandiose Erfolgserlebnisse von Mitarbeitern genauso wie „misslungene“ Arbeitsergebnisse, persönliche Lebensereignisse oder unternehmensrelevante Themen. Um erfolgreich zu sein, ist es wichtig, kontinuierlich, unterjährig miteinander zu sprechen und zwar darüber, was Mitarbeiter und Führungskraft beschäftigt. Und auch, was sie gegenseitig vom jeweils anderen erwarten. Hier braucht es auch keine zeitraubenden Gespräche. Kurze, aber regelmäßige Termine, die das Wesentliche auf den Punkt bringen reichen aus. Und diese Gespräche sollten in einer Art und Weise geführt werden, in der ich den Mitarbeiter erreiche. Doch wie bekomme ich das hin und dann noch so, dass das Gespräch Spaß macht? Ich will Spaß In erster Linie dadurch, dass ich selbst Spaß am Kontakt mit dem anderen habe, mich gerne für ihn interessiere und es mir leicht fällt, mich auf unterschiedliche Gesprächspartner einzustellen. Es ist mir wichtig, mich immer wieder in meinem Führungs- und damit auch Gesprächsverhalten zu reflektieren und dies auch gemeinsam mit meinem Mitarbeiter zu tun. Das geht leichter, wenn wir eine solide, vertrauensvolle Arbeitsbeziehung leben. Kurzum ist es eigentlich auch hier ein Weniges, was es bedarf: Der eigene Spaß und das Wohlfühlen, um mit meiner Führung und Kommunikation Erfolg zu schaffen und andere zu erreichen. Dann können wir gemeinsam das Richtige bewegen. Bildquelle: © pio3 - Fotolia.com

VEDA GmbH

Ihr Lösungsanbieter für HR Software & Services

Carl-Zeiss-Straße 14
52477 Alsdorf

E-Mail:   info@veda.net


Telefon: +49-2404-5507-0
Telefax: +49-2404-5507-2133

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok