Sommer- und Wintertörn

Sommer- und Wintertörn

Warum sollten Sie als Entgeltabrechner hier mit an Bord sein?

In meinem Bekanntenkreis habe ich mal erzählt, dass ich im Sommer und Winter immer zusammen mit meinem Kollegen Philipp Drüssler quer durch Deutschland unterwegs bin und Schulungen im Bereich der Entgeltabrechnung durchführe. Da kam direkt die Frage auf:

„Was macht ihr denn da eigentlich jedes Mal? Eure Kunden müssten doch längst wissen wie euer Programm funktioniert!?“

Erfahrene Entgeltabrechner können über eine solche Äußerung natürlich nur schmunzeln ;-)

Nicht nur der Gesetzgeber bestimmt die Veränderungen in der Abrechnungssoftware sondern auch der technische Fortschritt sorgt immer wieder für Verbesserungen in der Software.

Natürlich wissen unsere Kunden wie unsere Software im Bereich der Entgeltabrechnung funktioniert. Aber gerade hier gibt es regelmäßig neue gesetzliche Anforderungen, die in der Software umgesetzt werden müssen. Dabei sind es häufig Themen  die auch große Auswirkungen auf das Handling der Software haben. Ein gutes Beispiel dafür ist die Einführung des digitalen Lohnnachweises. Jährlich muss ein Lohnnachweis an die Berufsgenossenschaften geschickt werden damit diese ihre Beitragsbescheide an die Arbeitgeber stellen können. Diese Meldung wurde bisher immer manuell abgegeben und muss nun elektronisch übermittelt werden. Dazu sind natürlich Dinge in der Software zu beachten, die bisher manuell überprüft wurden. Nun muss jeder Anwender wissen, wie damit umgegangen werden muss, um keine falschen Meldungen zu erzeugen.

Solche Themen sind für Entgeltabrechner sehr wichtig, um eine korrekte Abrechnung inklusive aller dazugehörigen Meldungen zu erstellen.

In unseren Schulungen stellen wir genau solche Themen vor. Wir erörtern die gesetzlichen Änderungen und zeigen parallel dazu wie wir diese in der Software umgesetzt haben. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit Fragen zu stellen und offene Punkte zu klären.

Da bei großen gesetzlichen Änderungen natürlich mehr Fragen zu erwarten sind, packen wir uns für solche Fälle auch schon mal externe Unterstützung ein. So haben wir uns bei der damaligen Einführung der Elektronischen Lohnsteuermerkmale (ELSTAM) Unterstützung durch das Finanzamt mit ins Boot geholt. Im Sommer letzten Jahres waren wir gemeinsam mit Herrn Brauwers von der ITSG auf Tour und haben das Thema des digitalen Lohnnachweises nochmals auf dem Programm gehabt. Damit haben unsere Kunden die Möglichkeit, dass ihre Fragen nicht nur von uns, sondern auch direkt von Personen, die an der Quelle sitzen, beantwortet werden können.
Ebenfalls können die neuen Themen und deren Umsetzung nicht nur mit einem externen Experten, sondern auch innerhalb der Teilnehmergruppe diskutiert werden. Dies führt zu einem regen Austausch unserer Kunden untereinander.

Das haben wir immer schon so gemacht, das können wir nicht ändern!

Diese Aussage hören wir als Trainer sehr oft. :-) Meistens im Sommer, wenn wir mit unseren Sommerinfoveranstaltungen unterwegs sind.  Die meisten gesetzlichen Änderungen ergeben sich immer noch zum Jahresende bzw. zum Jahresbeginn. Das bedeutet, dass wir und unsere Entwickler sich neben den gesetzlichen Änderungen auch immer mit neuen Funktionalitäten beschäftigen können. Und diese bringen wir unseren Teilnehmern näher und versuchen so die Prozesse, die „immer schon so gemacht wurden“, zu verbessern. 

Als ich in meinem Bekanntenkreis von neuen Funktionen in der Abrechnungssoftware erzählt habe, habe ich Fragezeichen in ihren Augen gesehen :-) : „Was denn für neue Funktionalitäten? Wird da nicht jeden Monat eh das gleiche gemacht?“.
Natürlich, der Abrechnungsprozess an sich ist jeden Monat gleich. Aber das bedeutet ja nicht, dass es kein Verbesserungspotenzial gibt.

Damit in der Entgeltabrechnung nicht unnötig Zeit verloren geht, arbeiten unsere Entwickler ständig an Verbesserungen und Vereinfachungen in der Software. Sei es um mal eben schnell bestimmte Fragestellungen auswerten zu können oder das komplette elektronische Meldewesen zu automatisieren. Dabei kommen die Ideen zu Verbesserungen nicht nur aus unserem Arbeitskreis Entgelt, sondern häufig direkt von unseren Schulungsteilnehmern.

Bei unseren Veranstaltungen zeigen wir genau diese vielen kleineren und auch größeren Weiterentwicklungen, die unseren Teilnehmern Impulse geben, um unnötigen Ballast abzuwerfen und Prozesse neu zu definieren. Die Änderungen werden auf unseren Veranstaltungen vorgestellt, ihr Nutzen herausgearbeitet und dann wird natürlich auch das Handling in der Software direkt gezeigt.

Besonders effektiv sind in diesem Zusammenhang unsere Praxistage. Zum Beispiel bringen wir jetzt zu unseren Sommerveranstaltungen 2018 unsere Schulungs-PC’s mit. Auf denen können unsere Kunden dann in extra dafür erstellte Schulungsumgebungen die vorgestellten Verbesserungen und Vereinfachungen ausprobieren. Diese Praxistage begrenzen wir auf 10 Teilnehmer, damit unsere Kunden in einer entspannten Lernatmosphäre das neu Erlernte ausprobieren können. 
Das ist die beste Variante, um der Aussage „das haben wir immer schon so gemacht“, entgegen zu wirken. Der Teilnehmer kann direkt selbst in der Software erleben, wie einfach manche Dinge sein können.
Oft sind es nicht nur die neuen Dinge, die das Leben unserer Kunden vereinfachen können. Sehr häufig sind es Funktionen, die es schon länger gibt aber nicht genutzt wurden. Sei es aus Gewohnheitsgründen oder einfach weil man die Funktionen nicht kannte.

Abgerundet werden unsere Schulungen durch die Nachbereitung. Eventuell offene Fragen, Wünsche oder Anmerkungen werden intern diskutiert und die Antworten oder Lösungsmöglichkeiten an unsere Kunden weitergegeben.
 
Erläuterungen zu Gesetzesänderungen, Informationen zur Umsetzung dieser in VEDA HR Entgelt, Impulse um Prozesse neu zu denken oder zu verbessern und der Austausch mit den anderen Teilnehmern sind nur einige Gründe, warum Sie als Entgeltabrechner bei unseren Veranstaltungen mit an Bord sein sollten. :-)     

VEDA GmbH

Ihr Lösungsanbieter für HR Software & Services

Carl-Zeiss-Straße 14
52477 Alsdorf

E-Mail:   info@veda.net


Telefon: +49-2404-5507-0
Telefax: +49-2404-5507-2133

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok