Warum Sport schlau macht

B2Run Warum Sport schlau macht

…und mein Arbeitgeber mich sponsern sollte

Sport macht schlau Wussten Sie schon, dass Sport schlau macht? Doch, wirklich, es ist wahr! Diejenigen, die sich mehrmals wöchentlich oder vielleicht sogar täglich in Ihre Sportkleidung schmeißen um sich beispielsweise Kilometer für Kilometer zu Fuß oder auf Rädern durch die Natur zu quälen, werden jetzt sicherlich heftig nicken und sich denken „Natürlich, wozu betreibe ich denn sonst den ganzen Kram? Nur um gut auszusehen?“.

Und denjenigen, die jetzt kopfschüttelnd vor dem Bildschirm sitzen und dieser Behauptung skeptisch gegenüber stehen, wünsche ich viel Spaß beim Lesen und überzeugt werden.

B2RUN 3Bildquelle: © VEDA GmbH / VEDA GmbH

Sport macht schlau und VEDA hat diese Tatsache als Arbeitgeber bereits früh erkannt. Behaupte ich zumindest, denn wie in jedem Jahr haben gestern 14 Kollegen am Düsseldorfer Firmenlauf „B2RUN“ teilgenommen. Organisiert von unserem Director Consulting Dirk Dautzenberg, machten wir uns nachmittags perfekt verpflegt und mit unseren „Zielstreber“- Shirts auf den Weg nach Düsseldorf. Fünf Kilometer mussten wir rund um die Düsseldorfer Esprit-Arena absolvieren, bevor wir von unserem jubelnden Empfangskomitee zurück in der Arena begrüßt wurden. Bei angenehmen 20 Grad konnten unsere Aushängeschilder Torben und Daniel bereits nach 21 und 22 Minuten wieder in der Arena empfangen werden.

B2RUN 2Bildquelle: © VEDA GmbH / VEDA GmbH

Die Schnellsten werden die Schlauesten sein?!

Dank zahlreicher Studien ist es allgemein bekannt, dass regelmäßige körperliche Bewegung und Anstrengung zahlreiche positive Folgen mit sich bringt. Da wären:

  • Prävention jeglicher Krankheiten Sport sorgt  für eine bessere Durchblutung des Gehirns, wodurch das Wachstum der Bereiche angeregt wird, die für die Bildung von Erinnerungen zuständig sind. So wird das Risiko für Demenz und Schlaganfälle verringert. Ebenfalls lassen sich natürlich Risikofaktoren wie Übergewicht und somit Bluthochdruck und ein erhöhter Cholesterinspiegel durch regelmäßige körperliche Bewegung reduzieren – Herzinfarkten wird so optimal vorgebeugt. 
  • Stärkung des Selbstvertrauens  Unter Selbstvertrauen versteht man allgemein das sichere Gefühl, einer bevorstehenden Aufgabe gewachsen zu sein. Diese Sicherheit ist durch den absoluten Glauben an die eigene Fähigkeit gekennzeichnet. Erfolge im Training steigern das Selbstvertrauen und dieses überträgt sich auf den gesamten Alltag: „Wenn ich mich in einem Bereich, etwa beim Laufen, erfolgreich überwunden habe, wage ich mich auch an andere Probleme heran“, so der Experte Ulrich Bartmann von der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt.
  • Erhöhung der Denkkraft „Nach dem Sport können Probanden komplexe Aufgaben besser lösen“, weiß Henning Boecker, Neurowissenschaftler am Uniklinikum Bonn. „Sie können sich Assoziationen leichter merken und Ablenkung besser unterdrücken.“ Tatsächlich trägt körperliche Bewegung dazu bei, dass Masse und Leistungsfähigkeit des Gehirns besser erhalten bleiben. Es begünstigt sogar die Bildung neuer Synapsen und die Festigung bestehender Hirnverbindungen.

Nun könnte man den voreiligen Schluss ziehen, dass die sportlichsten und schnellsten unter uns auch automatisch die hellsten Köpfe sind. Stimmt das?

Sport als „Gehirn-Doping“


Sollte ich also meine Zeit statt in Meetings nun besser auf dem Laufband oder in der Schwimmhalle verbringen? Und wenn mein Chef sich wünscht, dass ich beim nächsten Brainstorming zu neuen Vertriebskanälen besonders kreativ bin, sollte ich ihn im Gegenzug bitten von nun an meine Fitnessstudio-Gebühr zu übernehmen? Es ist doch eindeutig: Ein „Chef-Angestellten-Sponsoring“ ist nicht nur zu Marketingzwecken sinnvoll. Was mein Chef davon hat wenn er mich in meinen sportlichen Aktivitäten unterstützt oder Unternehmens-Sport allgemein ermöglicht?

5 Gründe: 

  1. Gesteigerte Leistungsfähigkeit und Produktivität durch höhrere…
    • Motivation
    • Konzentration
    • Aufmerksamkeit
    • Ausgeglichenheit
    • Belastbarkeit
  2. Sinkender Krankenstand
  3. Gestärkter Zusammenhalt & Teamgeist
  4. Besseres Betriebsklima
  5. Positives (Arbeitgeber-) Image

Das Gehirn scheint ganz klar zu den Organen zu gehören, die von körperlicher Anstrengung am meisten profitieren. Mehr Sport für mich, mehr Leistung während der Arbeitszeit, mehr Output für Unternehmen und Chef. Ganz klar eine Win-Win Situation, oder?

Was denken Sie? Wie halten Sie sich fit?

VEDA GmbH

Ihr Lösungsanbieter für HR Software & Services

Carl-Zeiss-Straße 14
52477 Alsdorf

E-Mail:   info@veda.net


Telefon: +49-2404-5507-0
Telefax: +49-2404-5507-2133

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok