Zurück zur Übersicht

Top 6-Freiheiten, die eine HR Cloud schaffen kann

Weniger Administration, automatische Prozesse, mehr Freiräume.

HR Cloud nutzen und mehr Zeit für Menschen schaffen

Wenn eine HR Cloud Personalern und Personalerinnen Standardaufgaben abnimmt oder diese vereinfacht, werden Freiräume geschaffen, die sich sinnvoller mit und am Menschen nutzen lassen. Hier sind die Top 6-Tätigkeiten, um die man sich dann (fast) nicht mehr kümmern müssen.

1. IT administrieren

Es betrifft in erster Linie die IT-Abteilung, aber auch so mancher HR-Mitarbeitende hat mit ihr zu tun. Und wenn sich bei der Cloud oder Software as a Service Lösung der Hersteller um das Hosting der Infrastruktur und die Verwaltung kümmert, können Sie sicher sein, dass es ohne Ihr Zutun rund läuft.

2. Abwesenheiten planen

Während Mitarbeitende Urlaubs- und Krankheitsanträge selbstständig stellen, können Vorgesetzte diese mit nur wenigen Klicks genehmigen oder ablehnen. Dabei zeigen Auswertungen und Teamübersichten stets den Status an, um bessere Entscheidungen über die Abdeckung der Arbeitsbelastung zu treffen. Alle können sich darauf verlassen, dass die Informationen in einem einzigen, zentralen System konsistent auf dem neuesten Stand und überall verfügbar sind.

3. Papierchaos managen

Wenn Sie Ihre Personalverwaltung in die Cloud verlagern und eine digitale Personalakte nutzen, brauchen Sie keine Papierakten und keine Papierkopien von Dokumenten mehr. Alles, was Sie über Ihre Mitarbeitenden aufbewahren müssen, ist an einem sicheren, digitalen Ort ohne Verschwendung von Lagerplatz gespeichert und mit einem Klick verfügbar. Dazu können Sie neue Richtlinien und Verfahren an Ihre Mitarbeitenden weitergeben und bestätigen lassen, ohne dass physische Dokumente benötigt werden.

4. Informationen pflegen

Der Zugang zu Ihrem HR-System muss nicht bei den Personalverantwortlichen enden. Via Self Service kann auch die eigene Belegschaft Zugang zu ihren eigenen Informationen erhalten. Wenn dann jemand umzieht, einen Urlaubsantrag stellt oder die Bankdaten sich ändern, kein Problem: Die selbstständige Erledigung setzt wertvolle HR-Ressourcen frei und ist dazu noch weniger fehleranfällig.

5. Entgeltabrechnung erledigen

Wird ein cloudbasierter Dienst für die Lohn- und Gehaltsbabrechnung eingesetzt, lässt sich der Erfassungsaufwand deutlich minimieren, so dass sich Personalverantwortliche nicht mehr um die manuelle Verwaltung der Gehälter ihrer Mitarbeitenden kümmern müssen. Durch die Anbindung und den automatischen Abgleich mit anderen Datenquellen werden zusätzlich Fehler minimiert.

6. Onboarding starten

Ein exzellentes Onboarding schafft Vertrauen und Sicherheit für Mitarbeitende und Vorgesetzte. Eine HR Software-Lösung ermöglicht es, digitale Prozesse für den Start ins Unternehmen einfach zu erledigen bzw. zu automatisieren – wie etwa das bequeme Ausfüllen eines Personalfragebogens oder das Bereitstellen von Unterlagen für den ersten Tag.

HR Cloud nutzen, mehr Zeit für Menschen schaffen

Sie sehen: Eine HR Cloud kann Personalabteilungen neue Freiräume in ihrer täglichen Arbeit verschaffen. So stellen diese sich auch besser für die Zukunft auf, da sie ihre Ressourcen zur Anwerbung begehrter Fachkräfte einsetzen können, anstatt ihre wertvolle Arbeitszeit mit Standardaufgaben zu verbringen.

Information

CLOUD: Was VEDA über die Cloud denkt!

Verwalten, analysieren und berichten Sie bequem aus der Cloud. Schaffen Sie endlich Freiräume für Ihre zwischenmenschlichen Aufgaben! Wir zeigen Ihnen wie. 

Passende Artikel zu Thema:

High-Performance Teams durch Cloud-Lösung

Die weitreichende und schnelle Zunahme von Remote Working und die Arbeit aus dem Homeoffice als Reaktion auf die globale Pandemie, hat Unternehmen in allen Branchen gezeigt, wie sinnvoll und notwendig belastbare sowie flexible Arbeitsmodelle und Arbeitssysteme sind.

Weiterlesen